Ayurvedische Haarpflegetipps

Mittwoch, 17. August 2016

Ayurvedische Haarpflegetipps

Im Ayurveda wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt. Deshalb findet man auch immer wieder vereinzelt Tipps für schöne und gepflegte Haare. In diesem Artikel haben wir die besten zusammengetragen.

Heute ist die ursprüngliche Schutzfunktion der Haare in den Hintergrund getreten, sie sind viel mehr Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Blöd nur, wenn die Haare brüchig und stumpf sind und nicht mehr gut aussehen. Doch nur mit einem neuen Shampoo oder einer neuen Pflegespülung ist es nicht getan.

Wer sich schon länger mit der ayurvedischen Gesundheitslehre auseinandersetzt, wird sich darüber nicht wundern. Bei brüchigem, geschädigtem Haar reicht es nicht, einfach ein neues Shampoo zu kaufen und die Haare sind wieder in Topzustand. Kaputte Haare können viele Ursachen haben, von fehlenden Nährstoffen angefangen bis zur falschen Pflegeroutine. Bei all diesen Punkten setzt Ayurveda mit seinem ganzheitlichen System an.

Einen gesunden Körper und damit auch gesunde Haare erhält der Mensch nur, wenn er ein gesundes Leben führt und bewusst auf sich achtet. Heute kaufen die meisten Menschen einfach irgendein Shampoo und meinen, dass es damit für die Haarpflege getan sein sollte. Schließlich wissen wir heute mehr über die Chemie als jemals zuvor. Genau das ist aber das Problem. Chemische Mittel lassen die Haare zwar gut aussehen, oft schaden sie aber mehr, als sie helfen. Nehmen wir zum Beispiel Silikone: Diese lassen die Haare gesund und geschmeidig wirken. Kurzfristig hört sich das natürlich wunderbar an. Bei einem genaueren Blick kommt jedoch heraus, wie schädlich Silikon für die Haare sein kann. Es umschließt sie nämlich vollständig. Dadurch bekommen sie weder Sauerstoff noch Nährstoffe. Die Folge sind brüchige, splissige Haare, die stumpf und ausgelaugt sind. Auch für die Kopfhaut ist dieser Luftabschluss nicht gut.

Silikon ist dabei nur ein problematischer Stoff, der unsere Haare oberflächlich vielleicht schöner macht, ihnen in Wirklichkeit aber schadet. Besser ist es, auf Haarpflegeprodukte zu setzen, die so natürlich wie möglich sind.

Unsere Tipps für schöne Haare:

  • Ernährung
    Unser Haar braucht nicht nur Pflege von außen, sondern auch von innen. Das beginnt bei der Ernährung, damit die Haare auch wirklich die Nährstoffe bekommen, die sie benötigen. Zu empfehlen ist eine möglichst abwechslungsreiche Ernährung mit vielen Früchten und Obst. Essen Sie Broccoli, Karotten, Kürbis, Rettich, Rote Beete und würzen sie kräftig mit Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander, Minze oder Basilikum. Auch Vollkorn- und Frischmilchprodukte sowie Nüsse sollten nicht fehlen.
    Am besten stimmen Sie Ihre Ernährung auf Ihren jeweiligen Dosha-Typ ab, denn oft ist ein Zuviel an Pitta für Haarausfall oder graue Haare verantwortlich.
  • Hitze vermeiden
    Es gibt nichts Schädlicheres für die Haare als Hitze. Lassen Sie Ihre Haare besser lufttrocknen, statt den Föhn zu verwenden. Waschen Sie sie mit maximal lauwarmen Wasser und schützen Sie sie vor der direkten Sonne.
  • Massagen
    Massieren Sie regelmäßig die Kopfhaut. Das fördert die Durchblutung, abgestorbene Hautschuppen werden gelöst und die Haarwurzeln werden gestärkt.
  • Haaröl
    Verwenden Sie regelmäßig Haaröl und lassen Sie es mindestens eine Stunde lang einwirken. Dabei gilt: Je länger, desto besser.
  • Ayurveda-Shampoos
    Benutzen Sie am besten Produkte, die auf Ihren Typ abgestimmt sind. Ayurvedische Shampoos enthalten keine aggressiven chemischen Inhaltsstoffe und sind alleine dadurch schon besser geeignet als herkömmliche Produkte.
  • Haare kämmen
    Bürsten oder kämmen Sie Ihre Haare täglich mit 100 Bürstenstrichen. Das fördert die Durchblutung der Kopfhaut und verbessert so die Nährstoffversorgung der Haarwurzeln. Bestens geeignet sind dafür Bürsten mit Naturborsten und Holzkämme mit groben Zinken.

Hier die Haarpflegeprodukte entdecken, die wir auf Ayurveda101 anbieten.