Ayurvedische Rezepte - Veganes Kürbis-Kedgeree mit Kokosöl

Dienstag, 15. November 2016

Ayurvedische Rezepte - Veganes Kürbis-Kedgeree mit Kokosöl

Passend zum Herbst stellen wir Ihnen heute einen ayurvedisches Gericht mit Kürbis vor.

Was ist Kedgeree?

Dieses Gericht ist vor allem in England sehr populär. Es kommt aus der anglo-indischen Küche, die englischen Kolonialherren haben es also in Indien “erfunden”. Eigentlich ist es ein Fischgericht, doch wir stellen Ihnen ein veganes Rezept vor.

Rezept

Zutaten für 3 Personen

  • 4 Tassen Wasser
  • 1 ½ Tassen Reis
  • ½ Hokkaido-Kürbis
  • ½ Tasse gelbe Linsen
  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • eine Zwiebel, fein geschnitten

  • 1-2 Teelöffel Ingwer, frisch geschnitten
  • ½ Teelöffel Kurkuma
  • ½ Teelöffel Currypulver
  • ½ Teelöffel Garam Masala
  • 1-2 Samenhüllen grüner Kardamom
  • 1-2 Samenhüllen schwarzer Kardamom
  • 1 Prise Asant
  • 1 Prise Kümmelsamen
  • 1 Prise Senfsamen
  • etwas Zimt
  • Koriander
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Weichen Sie Reis und Linsen etwa drei Stunden lang ein. (Das erleichtert die Verdauung.)
  2. Waschen Sie den Kürbis, entfernen Sie etwaige Kerne und schneiden Sie das Fruchtfleisch in Stücke.
  3. Nehmen Sie das Kokosöl und rösten Sie darin Kardamom, Asant, Kümmelsamen und Senfsamen an. Geben Sie anschließend die Zwiebel, den geschnittenen Kürbis, Ingwer und Kurkuma hinzu und lassen Sie alles aufkochen.
  4. Spülen Sie nun die Linsen und den Reis kurz ab und geben Sie sie in die Pfanne. Mit Wasser aufgießen und kochen lassen, bis Reis und Linsen gar sind.
  5. Fügen Sie das Garam Masala und den frisch gehackten Koriander hinzu, enfernen Sie die Kardamomhüllen und schmecken Sie mit Salz, Pfeffer und Zimt ab.

Guten Appetit!